Dienstag, 6. Oktober 2015

Vor einiger Zeit habe ich diese Resteweste gestrickt.
Gestern waren wir auf dem 80zigsten von Schwiegermutter und da hatte ich auch zum ersten Mal meine Weste an. Meine Schwiegermutter war so begeistert (sie strickt auch - aber nur noch Strümpfe), dass sie meinte: so eine kannst du mir auch mal stricken.
Ich meinte dann: probier mal an - passte und dann hab ich sie ihr gleich geschenkt. Sie war ganz hin und weg und wollte das zu erst gar nicht annehmen - aber ich habe ihr schon klargemacht, dass ich, wenn ich das nicht so wollte, es auch nicht machen würde
-------------
Woll- und Sockenwoll-Reste habe ich noch mehr als genug - also werde ich demnächst mal wieder eine annadeln

Kommentare:

  1. Kessi, das ist eine ganz tolle Jacke, sehr interessant. Bin aus meinen Wollresten ein Heidetuch am machen, aber diese Alternative find ich sehr schön.

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Du bist ja eine wahre Resteverstrickerinkünstlerin , DAS sieht total genial aus. Ich stricke aus den Sockenwollresten immer Quadrate zur "Big Afghandecke".
    Ob ich auch so eine Weste hinbekommen würde? Hast Du da eine Anleitung gehabt?
    Wirklich ganz zauberhaft, was Du da geschaffen hast.
    Liebe Grüsse von Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny - eine Anleitung gibt es nicht - habe aber da was aufgeschrieben. Dazu müsste ich aber ein bisschen mehr von dir wissen ;)

      Löschen